Bei zwei Bränden in der Nacht auf Dienstag sind in der Steiermark zwei Männer ums Leben gekommen. Während in Köflach (Bezirk Voitsberg) ein Pensionist in seiner in Flammen stehenden Wohnung erstickt sein dürfte, ist vermutlich der Eigentümer eines Einfamilienhauses in Unzmarkt (Bezirk Judenburg) beim Feuer im Schlafzimmer umgekommen, so die Sicherheitsdirektion Steiermark.

Der Brand im weststeirischen Köflach war gegen 22.45 Uhr im zweiten Stock in der Barbarasiedlung ausgebrochen. Der 55-jährige Pensionist, der alleine in seiner Wohnung lebte, versuchte offenbar noch zu flüchten, brach aber kurz vor der rettenden Wohnungstüre zusammen.

Im obersteirischen Unzmarkt wurde das Feuer gegen 4.20 Uhr von einem Nachbarn, der gerade zur Arbeit fahren wollte, entdeckt. Als der Versuch, in das brennende Haus zu gelangen, misslang, rief der Mann die Feuerwehr. Diese konnte den Brand, der sich vom Schlafzimmer bereits über mehrere Räume ausgebreitet hatte, löschen. Die Helfer fanden im Schlafzimmer eine verbrannte männliche Leiche. Ob es sich bei dem Toten um den Eigentümer des Hauses handelt, stand Dienstagvormittag noch nicht fest. (APA)