Der Unternehmer Juri Kowaltschuk übernimmt laut Spiegel den größten russischen Anbieter für Kabelfernsehen und Internet. Kowaltschuk gilt als enger Vertrauter vom Petersburger Clan des russischen Präsidenten. Die Bank Rossija, deren Aufsichtsratspräsident Kowaltschuk laut Medienberichten ist, soll für die Übernahme umgerechnet mehr als 627 Millionen Euro gezahlt haben. (prie/DER STANDARD; Printausgabe, 24.4.2008)