Niemand weiß, wo sich der Euro/USD-Preis in knapp vier Jahren befinden wird. Mit einiger Wahrscheinlichkeit wird er sich nicht auf dem selben Niveau wie jetzt oder zu Beginn des Monats Februar aufhalten. Mit dem Anfang Februar 2008 auf den Markt gebrachten Twin Win-Garant II der ÖVAG wird am Laufzeitende auf jeden Fall eine positive Rendite erwirtschaftet, wenn sich der Kurs des Euro dann nicht auf 1,49 USD befindet.

Als das Zertifikat mit ISIN: AT000B055264 emittiert wurde, befand sich der Euro/USD-Wechselkurs bei 1,49 USD. Das Twin Garant II ist mit 130-prozentiger Partizipationsrate an steigenden Kursen und vollständiger Kapitalgarantie zum Laufzeitende ausgestattet. Verliert der Euro gegenüber dem USD - ausgehend vom Startwert von 1,49 USD - an Wert, dann werden Anleger im Verhältnis 1:1 von diesem Kursrückgang profitieren. Im ungünstigsten Fall, der dann eintritt, wenn der Euro/USD-Kurs am Laufzeitende (3.2.12) genau auf seinem Startwert von 1,49 USD notiert, wird das Zertifikat mit 100 Euro getilgt.

Beim Euro/USD-Kurs von 1,59 USD wird das Zertifikat mit 99,01 – 100,51 Euro gehandelt. Der Euro konnte gegenüber dem USD seit der Emission des Zertifikates bereits um 6,71 Prozent zulegen. Wäre die Laufzeit des Zertifikates bereits jetzt zu Ende, dann würde dieser Kursanstieg wegen seines 1,3 fachen Hebels zu einer Rückzahlung des Zertifikates von 108,72 Euro führen (6,71x1,3).

Da das Zertifikat derzeit mit 100,51 Euro zu bekommen ist, wird es eine Rendite von 8,16 Prozent einbringen, wenn sich der Euro/USD-Kurs überhaupt nicht verändert. Genau so, wie die Kapitalgarantie erst am Ende der Laufzeit zu 100 Prozent in Kraft tritt, wird das Zertifikat auch erst am Ende der Laufzeit seinen vorkalkulierten Wert erreichen.

Ein vorzeitiger Verkauf des Zertifikates wird auf Grund der enthaltenen Optionskomponenten ein anderes Ergebnis abwerfen als dies der Fall sein wird, wenn das Zertifikat bis zum Ende der Laufzeit behalten wird.

ZertifikateReport-Fazit: Das ÖVAG-EUR/USD Twin Garant II-Zertifikat eignet sich für Anleger, die ohne jegliches Verlustrisiko von einer Wechselkursänderung des Euro gegenüber dem USD profitieren wollen. Da Kursanstiege des Euro (= schwacher USD) den Wert des Zertifikates mit 1,3-facher Hebelwirkung steigern, wäre ein fester Euro für das Veranlagungsergebnis günstiger als ein starker USD.