Tokio - Der rasante Preisanstieg bei Rohstoffen hat dem zweitgrößten japanischen Handelshaus Mitsui & Co einen Gewinnsprung beschert und lässt das Unternehmen optimistisch in die Zukunft blicken. Das Nettoergebnis kletterte im vierten Geschäftsquartal bis Ende März um knapp ein Drittel auf umgerechnet 464 Mio. Euro (75,5 Mrd. Yen), wie Mitsui am Freitag mitteilte.

Dabei profitierte das Unternehmen wegen seiner Beteiligungen an Bergwerken und Ölfeldern vor allem von den gestiegenen Preisen für Eisenerz, Kohle, Erdöl und Kupfer.

Für das laufende Geschäftsjahr rechnet das Handelshaus mit einem Gewinnanstieg um zwölf Prozent auf 2,8 Mrd. Euro. Analysten sind noch optimistischer und rechnen im Schnitt mit einem Ergebnis von 3,3 Mrd. Euro. (APA/Reuters)