Der im Besitz der Deutschen Telekom (DT) stehende ungarische Telekomkonzern Magyar Telekom (MT) hat im ersten Quartal 2008 einen höheren Gewinn erzielt als erwartet. Mit 22,172 Mrd. Forint (88 Mio. Euro) sei der Ertrag um 39,5 Prozent über dem Vergleichswert des ersten Quartals im Vorjahr gelegen, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Budapest mit. Analysten hatten mit einem Gewinn von 20,6 Mrd. Forint gerechnet.

Mehr Umsatz

Die Umsätze stiegen geringfügig um 0,9 Prozent auf 163,272 Mrd. Forint. MT-Generaldirektor Christopher Mattheisen führte die Gewinnsteigerung auf erfolgreiche Umstrukturierungen und Personaleinsparungen zurück.(APA/dpa)