Der weltumspannende Medienkonzern News Corp des Unternehmers Rupert Murdoch hat im dritten Quartal aufgrund eines Anstiegs der Werbeeinnahmen seinen Gewinn in etwa verdreifacht. Das Nettoergebnis sei auf 2,7 Milliarden Dollar von 871 Millionen Dollar gestiegen, teilte das Unternehmen am Mittwoch nach US-Börsenschluss mit. Das entspricht einem Gewinn je Aktie von 91 Cent. In dem Ergebnis sei ein außerordentlicher Gewinn von 1,7 Milliarden Dollar durch einen Aktientausch mit dem US-Medienkonzern Liberty Media enthalten.

Mehr Umsatz

Der Umsatz stieg um 16 Prozent auf 8,75 Milliarden Dollar. Das Betriebsergebnis erhöhte sich um 16 Prozent auf 1,4 Milliarden Dollar. Das Unternehmen profitierte von einem Anstieg der Werbeeinnahmen beim Fernsehsender Fox News.

Keine Gespräche mit Yahoo

News Corp erklärte, es liefen derzeit keine Gespräche mit dem Internetkonzern Yahoo über eine Allianz. Reuters hatte am Wochenende aus Kreisen erfahren, dass entsprechende Gespräche an Schwung verloren hätten. News Corp bestritt zudem, dass aktuell mit AOL von Time Warner verhandelt werde.

Yahoo steht nach der geplatzten Milliarden-Übernahme durch Microsoft unter immensem Druck, seinen Aktionären eine Wachstumsstrategie für die kommenden Jahre zu präsentieren.(APA)