Bild nicht mehr verfügbar.

Foto: AP/ Sakuma
Das US-amerikanische Unternehmen Eye-Fi hat eine neue SD-Karte vorgestellt, die Geodaten in die Bildinformationen integrieren kann ohne auf einen GPS-Sender zurückgreifen zu müssen. Die "Explore" funktioniert mit WLAN und nutzt die Dienste Skyhook und Wayport.

Nur in gut versorgtem Gebiet

Die Lokalisierung funktioniert allerdings nur dann, wenn sich ein WLAN in der Nähe befindet. Dieselbe Technik setzt Apple zur Standortbestimmung der Kartenfunktionen im iPhone ein. In Gebieten, in denen es viele WLANs gibt - also vorwiegend in Städten, soll der Dienst relativ genau funktionieren.

Verfügbarkeit

Das Unternehmen bietet aktuell drei SD-Karten an. Die "Explore" mit der Geotagging-Funktion soll im Juni für 129,99 Dollar in den USA auf den Markt kommen und bietet den direkten Upload zum eigenen Computer und WebServices. Mit der Eye-Fi Home können Fotos nur auf den eigenen Rechner geladen werden. Das Modell kostet 79,99 US-Dollar. Mit der "Share" um 99,99 Dollar können die Fotos auch auf Web-Plattformen gestellt werden. (br)