Bild nicht mehr verfügbar.

Foto: REUTERS/Hugo Correia
Lissabon - Jose Socrates (50), portugiesischer Ministerpräsident, hat nach einem Pressebericht in einem Flugzeug gegen das Rauchverbot verstoßen. Auch Wirtschaftsminister Manuel Pinho und hohe Beamte aus dem Umfeld des Regierungschefs hätten sich auf dem Flug von Lissabon nach Caracas in Venezuela wiederholt Zigaretten angezündet, berichtete die Zeitung "Publico" am Dienstag in ihrer Internetausgabe. Socrates und die anderen Raucher hätten sich zum Qualmen in einem Dienstraum der Besatzung hinter einem Vorhang versteckt. Ein Unternehmer, der auf der Reise nach Lateinamerika zur Delegation des sozialistischen Regierungschefs gehörte, sagte der Zeitung: "Dies ist eine Schande. Der Ministerpräsident hat für die Portugiesen strenge Einschränkungen für das Rauchen verhängt. Jetzt sollte er auch mit gutem Beispiel vorangehen." (APA/dpa)