Altdorf - Die Aktie der Stadtentwicklungsgesellschaft Orascom des ägyptischen Investors Samih Sawiris ist am Mittwoch von der Schweizer Börse SWX gut aufgenommen worden. Die Aktie eröffnete 2,5 Prozent über dem Ausgabepreis bei 156 Franken (96,1 Euro).

Wie die Orascom Mittwoch früh mitteilte, wurden die 1,250.000 angebotenen Aktien der Orascom Development Holding AG (OD Holding) vollumfänglich gezeichnet. Der Ausgabepreis betrug 152 Franken.

In den ersten Handelsminuten zogen die Titel auf 160 Franken an, danach bröckelten die Kurse leicht ab. Um 10.10 Uhr verzeichnen die Aktien noch ein Plus gegenüber dem Ausgabepreis von 4 Prozent auf 158 Franken. Der SPI stand zum Berichtszeitpunkt 0,7 Prozent höher. Bis dato wurden rund 30.000 Orascom-Aktien gehandelt.

Die Emission sei gut aufgenommen worden und sowohl von schweizerischen als auch europäischen Investoren gezeichnet, heißt es in der Mitteilung weiter. Verwaltungsratspräsident und Konzernchef Samih Sawiris äußerte sich im Communiqué zufrieden über die Emission. Sie erhöhe die internationale Reputation der OD Holding und unterstütze damit die internationale Expansionsstrategie.

Mehrheitsaktionär partizipiert

Insgesamt werden 22,068.527 OD-Holding-Aktien mit einem Nennwert von 25 Franken an der SWX notiert sein. Noch ausstehend ist eine Mehrzuteilungsoption von bis 185.000 weiteren Namensaktien. Auch Mehrheitsaktionär Samih Sawiris habe an der Emission partizipiert, wird mitgeteilt. Er kontrolliere weiterhin eine Mehrheitsbeteiligung von rund 61 Prozent an der OD Holding.

Zum heutigen Zeitpunkt betrage der Anteil der frei handelbaren Aktien (Free-Float) rund 38,7 Prozent. Wird die Mehrzuteilungsoption voll ausgeübt, steige dieser Anteil auf rund 39,2 Prozent, heißt es.

Verwaltungsratspräsident und Geschäftsführer Samih Sawiris ist in der Schweiz durch sein Hotelprojekt in Andermatt bekanntgeworden. In Andermatt sollen auf 1,38 Mio. Quadratmetern eine Anlage mit 5 bis 7 Hotels mit 800 Zimmern sowie 40 Villen mit 400 Appartements entstehen.

Ende März hat der ägyptische Investor zudem bekanntgegeben, dass er seine Städtebaugesellschaft in Altdorf ansiedeln möchte, um die europäische Expansion voranzutreiben. Der Börsengang ist vor diesem Hintergrund zu sehen. (APA/sda)