In Frankreich ist ein Spaß einiger Unteroffiziersanwärterinnen zu einem Fall für die Justiz geworden. Die Staatsanwaltschaft im westfranzösischen Brest eröffnete am Mittwoch eine Voruntersuchung, weil im Internet von den Marinesoldatinnen Bilder auftauchten, auf denen sie teils entblößt mit Teilen ihrer Uniform posieren.

Eine Wette

Geklagt haben die Frauen laut Marine selbst. Sie gaben demnach an, die Bilder seien wegen einer Wette entstanden und nicht zur Veröffentlichung bestimmt gewesen. Von ihren Vorgesetzten wurden die Frauen mit "leichte Disziplinarmaßnahmen" belegt, wie ein Marine-Sprecher sagte. Dabei werde es auch bleiben, wenn sich bestätige, dass sie nichts von der Verbreitung im Internet gewusst hätten.(APA/AFP)