Rom - Die Fans von Tabellenführer Inter Mailand dürfen ihre Mannschaft nicht zum entscheidenden letzten Saisonspiel im Kampf um die italienische Fußball-Meisterschaft am Sonntag nach Parma begleiten. Der Polizeichef von Parma verbot am Donnerstag den Inter-Fans aus Angst vor Zusammenstößen mit Anhängern von FC Parma die Anreise. Am Dienstag hatte das Innenministerium Fans von AS Roma verboten, ihre Mannschaft zum Match nach Catania zu begleiten.

Reiseverbote verhängt das Innenministerium seit gut einem Jahr, wenn die Polizei Zwischenfälle befürchtet. Die vorbeugende Maßnahme ist eine Reaktion auf die Fan-Krawallen in Italien. Im Februar 2007 war dabei ein Polizist in Catania von Randalierern getötet worden.

Inter führt vor der abschließenden Runde einen Punkt vor Roma. Nur bei einem Sieg wäre Mailand auf jeden Fall zum dritten Mal in Serie Meister. Bei einem Unentschieden oder einer Niederlage wären die Mailänder auf Schützenhilfe aus Catania angewiesen. Sowohl Parma als auch Catania kämpfen um den Klassenerhalt. (APA)