Salt Lake City - Die Los Angeles Lakers haben in den NBA-Play-offs ihren Platz im Finale der Western Conference gebucht. Die Kalifornier setzten sich am Freitagabend gegen Utah Jazz 108:105 durch und gewannen die "best of seven"-Serie damit 4:2. Superstar Kobe Bryant, der "MVP" (wertvollste Spieler) der Saison, war mit 34 Punkten, 8 Rebounds und 6 Assists wieder einmal Matchwinner der Lakers. Los Angeles trifft nun entweder auf Titelverteidiger San Antonio Spurs oder die New Orleans Hornets, in dieser Serie steht es 3:3. In ein Entscheidungsspiel geht das Duell der Cleveland Cavaliers mit NBA-Rekordchampion Boston Celtics. LeBron James führte die "Cavs" mit 32 Zählern zu einem 74:69-Heimerfolg gegen den Sieger des Grunddurchgangs. Das entscheidende siebente Spiel geht am Sonntag in Boston in Szene, in der Serie stehen bisher nur Heimsiege zu Buche. (APA/Reuters)