Die Versandkosten für im Internet bestellte Waren klaffen oft weit auseinander und übersteigen in vielen Fällen den Kaufpreis. Das hat ein Vergleich von 100 gewerblichen eBay -Händlern der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen ergeben. Während manche Händler ganze Fernseher kostenlos auf die Reise zum Kunden schickten, verlangten andere dafür 50 Euro, berichteten die Verbraucherschützer am Freitag in Düsseldorf. Die Tester empfehlen daher, die Suchfunktion "Preis inkl. Versandkosten" zu verwenden. Damit werde das tatsächlich günstigste Angebot nach oben gelistet. Teuer Bei Speicherchips habe sich auf diese Weise im Vergleich das auf den ersten Blick zweitgünstigste Produkt unter Beachtung der Versandkosten als teuerstes erwiesen. Beim Kauf von mehreren Chips hätten es mehrere Händler zudem fertiggebracht, diese einzeln auf die Reise zu schicken - gegen entsprechend hohe Versandkosten. Bei solchen Fällen helfe nur die "Abstrafung" durch eine schlechte Bewertung des Händlers. (APA)