• 8. 2. 2008 Der Spitzer Bürgermeister Hannes Hirtzberger findet ein Kuvert an seinem Auto. Darin befindet sich ein "Mon Chéri" und eine Grußkarte.

  • 9. 2. Hirtzberger bricht nach dem Verzehr der Praline zusammen. Er muss reanimiert werden und wird in künstlichen Tiefschlaf versetzt.

  • 10. 2. Ein toxikologischer Befund bestätigt Strychnin-Spuren.

  • 14. 2. Auf der Karte werden DNA-Spuren festgestellt. Auf der Pralinenverpackung finden sich Spuren von Strychnin. Der Wirt Helmut O. wird einvernommen, er verweigert den DNA-Test.

  • 19. 2. Unter Androhung eines Gerichtsbeschlusses gibt O. eine Speichelprobe ab.

  • 27. 2. Die DNA auf der Karte ist mit jener von O. identisch. Der 56-Jährige wird verhaftet.
  • 19. 5. Am Landesgericht Krems beginnt der Prozess gegen Helmut O.
  • (fern/DER STANDARD-Printausgabe, 20.5.2008)