Bild nicht mehr verfügbar.

Foto: Reuters/ Snyder
Apple ist nicht nur als Anbieter von Computer-Produkten bekannt, sondern bedient mit iPod. iTunes und Apple TV seit Jahren auch den Entertainment-Markt. Laut Forrester Research soll Apple in den kommenden Jahren seinen Einfluss in diesem Bereich noch stärker ausbauen können. Die Marktforscher gehen davon aus, dass sich Apple bis 2013 als Digital Home Provider etablieren kann.

Home Server

Laut Forrester wird Apple Hardware, Software und Dienstleistungen noch stärker zusammenführen können. Im Mittelpunkt des Geschehens soll dabei der Mac stehen, der durch zusätzlich Entertainment-Produkte erweitert werden kann. Die Analysten rechnen unter anderem damit, dass Apple in Zukunft einen Home Server als Zentrale des Entertainment-Netzwerks anbieten will. Von dort aus sollen Inhalte wie Videos, Musik oder Fotos auf verschiedene Endgeräte im Haushalt verteilt werden. Auch ein universeller Musikempfänger ist denkbar, der von jedem Raum aus Zugriff auf die auf dem Server gespeicherte Musik bietet.

Digitale Bilderrahmen

Neben dem Entertainment-Netzwerk wird damit gerechnet, dass Apple auch bald digitale Bilderrahmen anbieten wird, die hochauflösende Bilder ebenso wie Videos und Musik wiedergeben können. Die Bedienung soll über einen Touchscreen erfolgen.

Einfluss steigt

Forrester ist sich sicher, dass Apple seine Marktanteile mit einem derartigen Entertainment-Konzept in den kommenden Jahren stark ausbauen kann. Die Analysten schätzen, dass bereits rund 40 Prozent der US-Amerikaner direkt oder indirekt von Apples Philosophie beeinflusst wurden, unter anderem auch die Pixar Animationsstudios, die Steve Jobs an Disney verkauft hat. (red)