Fünf Jahre lebte die iranische Filmemacherin Afsar Sonia Shafie in der Schweiz, ehe sie nach Teheran zurückkehrte, um die Geschichte ihrer Familie zu erzählen - vorurteilsfreie Einblicke in die iranische Gesellschaft.