Wohnen wird immer teurer. In der Bundeshauptstadt sind die höchsten Preissteigerungen im 6. und im 9. Bezirk zu verzeichnen. Da sind die Wohnungseigentumspreise im Durchschnitt um bis zu 14 Prozent gestiegen.

Auch Meidling und Penzing haben deutlich zugelegt. Doch wie kommt es zu dieser rasanten Entwicklung? Mariahilf und Alsergrund bieten trotz zentraler Lage relativ leistbare Preise. Immer mehr Menschen zieht es aus diesem Grund hierher.

Die große Nachfrage schraubt den Preis schließlich nach oben. Einfache Erklärung auch im 12. und 14. Bezirk: Ausschlaggebend ist hier die Nähe zu Hietzing. (rod/ DER STANDARD Printausgabe 24/25.5.2008)