Zutaten (für 6 Personen)
500 g Minihörnchen
1,5 l Wasser oder Fischfond
180 ml Olivenöl
450 g gemischter Fisch und Meeresfrüchte, geputzt (je nach Geschmack z.B. Thunfisch, Tintenfisch, Muscheln, Garnelen,...)
200 g junge Fisolen, frisch oder tiefgefroren
1 Dose geschälte Tomaten
einige Safranfäden oder Paellagewürz
2-3 Zehen Knoblauch, Salz

Noch einfacher geht’s so: Für je zwei Personen rechnet man ein (Wasser-)Glas Hörnchen und etwa 15 dag Fisch; Fisolen, Knoblauch und Tomaten kommen nach Gefühl dazu. Auf jedes Glas Nudeln kommt eine Espressotasse Olivenöl zum Anbraten sowie zwei Gläser Fischfond zum Aufgießen.

Christine Reisinger

Den Tintenfisch in Ringe schneiden. Den Fisch klein würfeln, die Bohnen und die Tomaten klein schneiden. Den Tomatensaft nicht weggießen sondern mit den Tomaten weiterverwenden.

Christine Reisinger

Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Man braucht nicht unbedingt eine Paellapfanne - eine ganz normale Pfanne oder ein Kochtopf tut’s auch. Wichtig ist nur ein möglichst weiter Durchmesser, damit die Flüssigkeit gut verdampfen kann. Oder einfach zwei kleinere Pfannen parallel verwenden. Sobald das Öl heiß ist, den Fisch zugeben und gut anbraten.

Christine Reisinger

Tintenfischringe zugeben und anbraten. Dann den feingehackten Knoblauch und die Fisolen zugeben und ebenfalls anbraten. Tomaten mit Saft unterrühren und aufkochen lassen.

Christine Reisinger

Safranfäden oder Paellagewürz einrühren und mit Fischfond oder Wasser aufgießen. Aufkochen lassen, gut salzen und die Nudeln dazugeben.

Christine Reisinger

Die Hörnchen zugeben, gut umrühren und dann ohne Rühren etwa zwanzig Minuten sanft köcheln lassen, bis die Nudeln den Saft aufgenommen haben.

Christine Reisinger

Eventuell mit frischer Petersilie bestreuen. Mit frischem Weißbrot servieren. ¡Qué aproveche!

Fotos und Rezept: Christine Reisinger

> Das Rezept zum Ausdrucken.

Christine Reisinger