Wien - Zwei unbekannte Männer haben von Juli bis Dezember 2007 die Handtaschen und Geldbörsen von älteren Wienerinnen gestohlen. Mit den erbeuteten Bankomatkarten haben sie insgesamt 6.000 Euro behoben, berichtete die Polizei. Die Opfer dürften die Geheimzahl in ihren Geldtaschen aufbewahrt haben, erklärte Inspektor Richard Götzmann. Alle vier Seniorinnen wurden tagsüber in Wien bestohlen teils auf offener Straße, teils in öffentlichen Verkehrsmitteln. Die beiden mutmaßlichen Täter wurden beim Beheben des Geldes gefilmt, die Polizei fahndet nun nach den Männern. (APA)