Taipeh - Der US-Computerhersteller IBM und der taiwanische Computerkonzern Acer wollen sich in den kommenden sieben Jahren gegenseitig mit Produkten im Gesamtwert von acht Mrd. Dollar (7,8 Mrd. Euro/107 Mrd. S) beliefern. Die Firmen teilten am Montag in Taipeh mit, dadurch werde ihre bestehende Zusammenarbeit ausgeweitet. Acer stelle einen Teil der Personal Computer (PC) her, die IBM unter dem Markennamen Aptiva verkaufe, hieß es. Über die gegenseitige Liefervereinbarung hinaus prüften die Firmen die Möglichkeit weiterer Kooperationen etwa bei der Fertigung, beim Austausch von Technologien und bei der Entwicklung. (APA/Reuters)