Wien - Über das Vermögen der Tropicana Bäderbetrieb und Freizeitanlagen GmbH aus Wien-Penzing ist vergangenen Freitag am Handelsgericht Wien das Ausgleichsverfahren eröffnet, berichtete der Österreichische Verband Creditreform am Montag. Das Unternehmen wurde Anfang 1998 gegründet und ist Betreiber des "Erlebniswaldbades Penzing" in der Linzerstraße. Kürzlich fand dort die "größte Unterwasser-Pressekonferenz der Welt" statt.

 

Die dortige Liegenschaft ist von der Stadt Wien zum Zweck des Bäderbetriebes gepachtet. Das Areal hat eine Gesamtfläche von rund 30.000 Quadratmetern. Neben einem Hallen- und einem Freibad gehören auch ein Restaurant, eine Sauna und Freizeiteinrichtungen zum Betrieb. Die Tropicana Bäderbetrieb und Freizeitanlagen GmbH beschäftigt 14 Mitarbeiter. Den Passiva, die sich auf rund 446.000 Euro belaufen dürften, stehen vermutlich Aktiva von rund 243.000 Euro gegenüber. (APA)