Kapstadt - Der Österreichische Skiverband wird Werner Wörndle als österreichischen Kandidaten für den Vorstand des Internationalen Skiverbandes FIS vorschlagen. Das gab der ÖSV am Donnerstagabend in Kapstadt bekannt.

Unmittelbar nach dem Zuschlag der alpinen Ski-Weltmeisterschaften 2013 an Schladming hatte ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel am Donnerstag verkündet, nicht mehr für den FIS-Vorstand zu kandidieren. Der Innsbrucker Wörndle war bis 1996 ÖSV-Alpinchef und ist derzeit Leiter der Ski-Austria-Academy in St. Christoph am Arlberg. Der FIS-Vorstand wird am (morgigen) Freitag in Kapstadt gewählt bzw. bestätigt.

Bei den Strafen gegen österreichische Athleten (richtig) handelt es sich lediglich um Geldstrafen von jeweils 1.000 Schweizer Franken. Die Namen waren vorerst nicht offiziell bekannt. (APA)