Wien (APA) - Der künftige Generalmusikdirektor der Wiener Staatsoper, Franz Welser-Möst, wird zusätzlich zu seiner Tätigkeit in Wien auch seinen US-Posten behalten:

Welser-Möst habe seinen Vertrag als Leiter des Cleveland Orchestras am Freitag bis 2018 verlängert, berichten die "Salzburger Nachrichten" laut Vorabmeldung in ihrer Samstagsausgabe. Welser-Möst wolle 2018 die 100-Jahr-Feiern des Orchesters mitgestalten.

Ab 2010 wird Welser-Möst Generalmusikdirektor der Wiener Staatsoper, Direktor wird Dominique Meyer. (APA)