Der Salzburger Gerrit Glomser verzichtet wegen seiner aktuellen Formschwäche auf ein Antreten bei der am Samstag beginnenden Tour de Suisse. Der 33-Jährige vom Vorarlberger Volksbank-Team hatte im Vorjahr bei der Schweiz-Rundfahrt mit einem zweiten Etappenplatz und Gesamtrang acht aufgezeigt. "In meiner aktuellen Form könnte ich nicht einmal der Mannschaft helfen. Ich wäre nur Belastung, keine Hilfe", bedauerte Glomser am Montag. Die Österreich-Rundfahrt (6. bis 13. Juli) ist für Glomser aber weiterhin ein Thema. "Bis dahin bleiben vier Wochen Zeit. Das sollte reichen, um zu meiner Form zu finden", betonte der Salzburger. "Er fährt seit Wochen unter seinem Niveau, ist verunsichert, weil er gut trainiert hat und sich die anhaltende Formschwäche nicht erklären kann. Ich kann ihn verstehen", meinte Volksbank-Sportdirektor Patrick Vetsch zur Absage Glomsers. (APA)