Brdo- US-Präsident George W. Bush und der slowenische Präsident Danilo Türk haben bei einem bilateralen Treffen rund um den EU-USA-Gipfel im slowenischen Brdo Menschenrechts-Fragen und konkret auch eine Schließung des US-Gefangenenlagers Guantanamo auf Kuba erörtert. Bush habe dabei versichert, "dass das US-Justizwesen Anstrengungen in diese Richtung unternehme", sagte Türk laut der slowenischen Nachrichtenagentur STA nach dem Treffen.

Da es sich um einen Abschiedsbesuch des US-Präsidenten handle, sei ein breites Spektrum von Themen angesprochen worden, von den gemeinsamen transatlantischen Werten, den Menschenrechten, bis hin zu Energie- und Klimaschutzfragen und dem Nahen Osten, so Türk. Auch das Thema Iran sei erwähnt worden, wobei Bush ein mögliches militärisches Eingreifen nicht angesprochen habe. "Davon war keine Rede", so Türk.

Viel mehr Aufmerksamkeit hätten die beiden Präsidenten der Situation in Palästina gewidmet, die sich Türk zufolge "in einer der kritischen Phase" befinde. Auch Libanon wurde angesprochen, wobei nach Ansicht des slowenischen Präsidenten die jüngste Wahl Michel Sleimanes zum Staatsoberhaupt, den Weg "für zusätzliche diplomatische Bemühungen für Stabilisierung" geebnet hat. (APA)