Bild nicht mehr verfügbar.

Undatiertes Archivbild von "Einhorn"

Foto: AP/Center of Natural Sciences
Rom - Ein Reh mit einem einzigen Horn in der Mitte seines Kopfes lebt in einem Park eines naturwissenschaftlichen Zentrums in Prato bei Florenz (Italien). Es sehe genauso aus wie das Einhorn aus der Fabel, erklärte Gilberto Tozzi, Direktor des Zentrums, am Mittwoch. Der einjährige Rehbock erhielt auch prompt den Namen "Einhorn". Es handelt sich dabei um einen genetischen Defekt, betonten Wissenschafter. Der Zwillingsbruder des Tieres sei ganz normal mit zwei Hörnern geboren worden. Tozzi zufolge könnten eben solche seltenen Missbildungen in der Vergangenheit den Mythos des Einhorns ausgelöst haben. (APA/AP)