Wien - Um trotz der abströmenden Fans aus der Fanzone nach Spielende ab 22.30 Uhr ein einwandfreies Funktionieren der Wiener Linien zu sichern, wird einige Straßenbahnlinien kurz geführt. So wird es für die Straßenbahnlinie 46 teilweise Schienenersatzverkehr geben. Die Einstiegsstelle ist von der Fanzone aus gesehen nicht wie üblich die Bellaria, sondern bei der Volksgartenstraße beim Justizpalast. Die Linie 49 wird von der Endstelle in Penzing bis Höhe Urban Loritz-Platz kurz geführt. Sämtliche U-Bahn-Linien verkehren störungsfrei. (APA)