Wien - Die Experten von Goldman Sachs haben nach Durchsicht der Ergebnisse zum vergangenen Geschäftsjahr 2007/08 das Kursziel für die Aktien des heimischen Stahlkonzerns voestalpine von 62 auf 63 Euro angehoben. Sowohl der Umsatz als auch das Ergebnis lagen etwas über den Erwartungen der Analysten. Das Anlagevotum "Neutral" wurde bestätigt. Die Gewinnprognosen wurden überarbeitet. So wurde die Schätzung für 2008/09 von 5,53 auf 5,91 Euro Gewinn je Aktie angehoben. Für 2009/10 und 2010/2011 lauten die Prognosen 6,65 (zuvor: 7,10) bzw. 7,08 (7,58) Euro Gewinn je Anteilsschein. Gegen 15.40 Uhr notierten die voestalpine-Aktien mit einem Abschlag von 1,31 Prozent bei 52,05 Euro an der Wiener Börse. (APA)