Frankfurt/Main - Zu besonderer Vorsicht bei der Nutzung von Internet-Cafes im Urlaub rät die Sicherheitsfirma G Data. Leicht könne unachtsamer Umgang mit den eigenen persönlichen Daten nachträglich noch für schlechte Stimmung sorgen, warnt das Bochumer Unternehmen. Beim Abrufen des Kontostands, der Buchung von Flügen per Kreditkarte oder der Nutzung von ungesicherten WLANs können die Daten schnell in die falschen Hände geraten. Die größte Gefahr gehe immer noch von schlecht geschützten Internet-Cafes aus, erklärte G Data. Die eingesetzten PCs seien oft hochgradig mit Malware verseucht und lieferten Online-Kriminellen die begehrten Nutzerdaten frei Haus. Für den Versand von Urlaubsgrüßen sollten sich Nutzer vor Reisebeginn einen speziellen E-Mail-Account einrichten, rät G Data. So bleibt die sonstige E-Mail-Korrespondenz selbst bei einem Diebstahl der Zugangsdaten geschützt. (APA/AP)