Ende 2006 kündigte Sun an, dass man Java als Open Source Software (OSS) frei gibt – nun steht die freie Version der Sprache zum Download bereit, nachdem die letzten proprietären Codestücke aus dem Java Development Kit OpenJDK entfernt und ersetzt wurde.

GPL

Die Überführung von Java in freie Software ist einer der größten Beiträge an Computer-Code zur OSS überhaupt. Java wurde unter der General Public License (GPL) veröffentlicht, der meist verbreiteten Lizenz für freie Software, die auch für Linux gilt. Mit der Offenlegung verbindet Sun nach eigenen Angaben die Erwartung, dass die Java-Plattform eine noch größere Reichweite gewinnt und weitere Entwickler anzieht. (red)