Für alternative Lebensentwürfe macht sich die Freeparade am 5. Juli in Wien stark.

Foto: www.freeparade.org
Wien - Dass tatsächliche Veränderungen in der Verantwortung jedes Einzelnen liegen, will die "Freeparade", die heuer unter dem Motto "Transform the Norm – Do it yourself", in Erinnerung rufen. Rund 20 Lkw, beladen mit Boxen, werden am 5. Juli durch die Wiener Innenstadt ziehen. Auch mit Tanz und Musik wollen sich die Teilnehmer für selbst organisierte Lebensformen als Alternativen zur neoliberalen Gesellschaftsordnung stark machen. Treffpunkt ist der Europaplatz beim Westbahnhof. Von dort geht die Parade über die Mariahilferstraße zum Ring. Erklärtes Ziel der Veranstalter ist es, ein Lebensgefühl zu vermitteln, das auf Selbstbestimmung und Eigenverantwortlichkeit basiert. Die Freeparade findet heuer Jahr zum zweiten Mal statt. Im vergangenen Jahr nahmen rund 5.000 Menschen an der Demonstration teil. (red)