Bregenz - Vorarlberg hat im vergangenen Jahr künstlerische und kulturelle Aktivitäten mit insgesamt 14,36 Mio. Euro (2006: 13,95 Mio. Euro) unterstützt. Das geht aus dem aktuellen Kulturbericht hervor, den Landeshauptmann Herbert Sausgruber und Kulturreferent Markus Wallner am Dienstag nach der Regierungssitzung präsentierten. "Das interessante Angebot in allen kulturellen Sparten ist eine Visitenkarte unseres Landes. Die Landesregierung legt Wert darauf, dass sowohl große als auch kleine Anbieter gefördert werden", erklärte Wallner. Größter Brocken im Budget war der Bereich Museen, Archive und Wissenschaft, in dem sich die Fördermittel für 2007 auf 4,54 Mio. Euro beliefen. Die darstellende Kunst wurde mit 2,96 Mio. Euro gefördert. Für Großveranstaltungen waren 2007 1,92 Mio. Euro budgetiert, für den Erhalt baukulturellen Erbes 1,05 Mio. Euro, für Musik 1,12 Mio. Euro. Kulturinitiativen und Zentren erhielten im Vorjahr 1,48 Mio. Euro. Als eine herausragende Veranstaltung des vergangenen Jahres griff Wallner die Angelika-Kauffmann-Ausstellung im Landesmuseum heraus. (APA)