Bild nicht mehr verfügbar.

Foto: APA/Kelly's/Eleonore Rudnay
Wien - Die Erwartungen, die der heimische Snackhersteller Kelly's an die Fußball-Europameisterschaft EURO 2008 gestellt hat, wurden erfüllt. Das Ziel, im Zeitraum der EM 30 Prozent mehr Snacks zu verkaufen, sei erreicht worden, sagte Kelly's-Geschäftsführer Wolfgang Hötschl am Dienstag. Die "Klassiker" Chips, Soletti, Erdnusslocken und Popcorn hätten "bei weitem" die meisten Umsätze eingebracht. Die Sonderprodukte, die eigens für die EURO 2008 kreiert wurden, hätten das bestehende Sortiment allerdings gut abgerundet, sagte Hötschl. (APA)