Im Oktober wurde von der englischen Firma Empeg bereits eine erste Version von einem MP3-Player fürs Auto gezeigt - nun werden die ersten Geräte an vorregistrierte Kunden ausgeliefert. Im Inneren des Players hat sich seit Oktober einiges getan. Die kleinste Version besitzt nun keine 2,1GB Festplatte mehr, sondern einen 4 GB großen Datenträger und sorgt somit für gut 70 Stunden Musikgenuß, die Luxusausgabe bringt es mit einer 28GB Platte mittlerweile auf 476 Stunden Spielzeit - das sind knapp 3 Wochen nonstop Musik. Die Grenze setzt die Größe des Einbauplatz für das Autoradio - technisch ließen sich auf zwei Platten 56GB MP3s unterbringen. Linux-Betriebssystem Das Betriebssystem ist weiterhin Linux (Kernel 2.2). Als Prozessor wählte man einen StrongARM-Chip mit 220MHz Taktfrequenz. Die Radios kosten abhängig von der Kapazität der Festplatte von US$ 1099 für 4 GB bis zu US$ 2499 für 28 GB. Wer anstelle des blauen Displays lieber ein bernsteinfarbenes möchte, kann dies für US$ 20 Aufpreis bekommen. Interessantes Detail am Rande: Das "Autoradio" enthält kein Radio. Bestellen kann man das MPEG-Radio im Internet unter der Adresse www.empeg.com . (gnn)