New York - UNO-Generalsekretär Kofi Annan hat bei seiner Vermittlungsreise zur Beendigung der Unruhen in den Palästinensergebieten einen ersten Teilerfolg erzielt. Wie sein Sprecher am UNO-Sitz in New York am Mittwoch verbreiten ließ, wurde ein baldiges Treffen des Sicherheitsausschusses vereinbart, dem hochrangige Militärs und Vertreter der Sicherheitsorgane Israels und der Palästinenser angehören. Leiter der Sitzung soll CIA-Direktor George Tenet sein. Gegenstand der Beratungen sind Wege zur Beendigung der Unruhen. Annan habe die Zustimmung von Palästinenser-Präsident Yasser Arafat und Israels Ministerpräsident Ehud Barak zu einem baldigen Treffen des Ausschusses erhalten, der eventuell schon am Donnerstag tagen könne. Der Sicherheitsausschuss war 1998 im Rahmen des Nahost-Abkommens von Wye beschlossen worden, das den Zeitplan und die Details weiterer Landrückgaben Israels an die Palästinenser im Westjordland festlegte. Der amerikanische Geheimdienst CIA hatte dabei unter anderem die Aufgabe übernommen, den israelischen Truppenabzug zu überwachen. (APA)