Moskau - Ein russisches Versorgungsraumschiff ist am Montag zur Raumstation Mir gestartet, um Lebensmittel und Material für die nächste Besatzung dorthin zu bringen. Der Transporter soll auch Treibstoffkomponenten zur Raumstation Mir bringen, um diese in eine höhere Umlaufbahn zu befördern. Das Raumschiff Progress M-43 startete nach technischen Problemen mit einem Tag Verspätung um 23.27 Uhr vom Raumbahnhof Baikonur, wie die Nachrichtenagentur Interfax meldete. Die nächste Besatzung soll Ende Jänner oder Anfang Februar nächsten Jahres zur Mir fliegen. Die Mir ist bereits seit 14 Jahren im All. Ihr ferneres Schicksal - ob sie in Betrieb bleibt oder im Pazifik versenkt wird - ist derzeit noch einstweilen offen. (APA)