Die Internet-Kulturplattform Public Netbase, bei der zuletzt eine vom Bund initiierte Wirtschaftsprüfung stattfand, ist durch Verzögerungen bei Subventionsentscheidungen von der Schließung bedroht und sieht dafür politische Gründe, da regierungskritische Gruppen über den Server von Public Netbase agierten. Weiters wurde der Institution (wie auch anderen Initiativen) das Präkarium für ihre Räumlichkeiten im Museumsquartier aufgekündigt, ohne dass über künftige Mietverhältnisse im Museumsquartier entschieden worden wäre. KünstlerInnen, MedientheoretikerInnen, WissenschafterInnen und KuratorInnen aus dem In- und Ausland haben sich bereits in einem Offenen Brief an die "österreichische Öffentlichkeit" Public Netbase zur Seite gestellt. Am 20.10. von 13 bis 14 Uhr ist Konrad Becker , Leiter von Public Netbase, Gast im Standard-Chat .