Foto: FAO
Perth - In Australien droht nach Meinung von Experten die bisher schlimmste Heuschreckenplage aller Zeiten. Nach Regierungsangaben vom Freitag fressen bereits Milliarden Heuschrecken die Felder im Bundesstaat Western Australia kahl. Teilweise seien mehr als 1.000 Insekten pro Quadratmeter gezählt worden. Experten befürchten, dass die Plage mindestens doppelt so schlimm werden könnte wie 1990, als Heuschrecken der Landwirtschaft Verluste in Höhe von 20 Millionen australischen Dollar (170 Mill. S) einbrachten. Die Behörden wollen jetzt versuchen, die Tiere mit Gift zu bekämpfen, bevor sie das geflügelte Entwicklungsstadium erreichen. Sind den Heuschrecken erst einmal Flügel gewachsen, kann sich ein Schwarm mit einer Geschwindigkeit von 100 Kilometern pro Nacht fortbewegen und so im Nu riesige Landstriche verwüsten. (APA)