Siemens hat den ersten milliardenschweren Großauftrag für die Lieferung von UMTS-Technik in Europa erhalten. Kurz nach dem Start der UMTS-Versteigerung in Italien verkündete der Elektrokonzern einen Rahmenvertrag mit dem italienischen Unternehmen Wind. Wenn der drittgrößte Mobilfunkbetreiber in Italien bei der Versteigerung eine der begehrten Lizenzen für die dritte Mobilfunkgeneration erhalte, werde Siemens Netzwerktechnik liefern, teilte die Siemens AG (Berlin/München) am Freitag mit. Dabei soll der kommerzielle UMTS-Start bereits im Frühjahr 2002 erfolgen. (APA/dpa)