Da bin ich ehrlich überfragt, für wen das genau gilt. Da haben Sie mich jetzt am falschen Fuß erwischt. Sickl über das Gleichbehandlungsgesetz am 9. Mai In der Vergangenheit waren die Feministinnen sehr wichtig, weil sie das Bewusstsein in Richtung partnerschaftliches Denken positiv beeinflussten. Heute schlagen Feministinnen vielfach über die Stränge, weil sie zu extreme Forderungen aufstellen. Sickl im Interview Es gibt Kreise, die kein Interesse am Bestand dieser Regierung haben. Wenn es gelingt, aus einer Regierung, die wie ein Gewölbe ist, einen Stein herauszuschießen, bricht das Gewölbe zusammen. Deshalb die Unterstellungen und Diffamierungen, was meine Person betrifft. Ich lasse mich nicht rausschießen. Sickl am 26. Mai Ich habe eine Verpflichtung gegenüber der Republik und dem österreichischem Bürger übernommen. Ich weiß, dass ich diese Arbeit ordnungsgemäß durchgeführt habe und werde sie weiter durchführen." Sickl am 11. August Das Sozialministerium ist ein Schlüsselressort, das 30 Jahre unter SPÖ-Dominanz gestanden ist. So etwas eignet sich natürlich hervorragend dazu, eine freiheitliche Politikerin in die Kritik zu bringen. Mit dem muss ich leben. Sickl am 24. August Ich fühle mich in meiner Position sehr wohl. Mir geht es sehr gut. Ich bin das soziale Gewissen der Regierung. Sickl am 25. August Haben Sie jemals inhaltliche Kritik an meiner Arbeit gehört? Ich bin ins Mediensommerloch hineingezogen worden. Sickl am 26. August Da kann ich nur lächeln. Das ist ein so schönes Ressort mit so fantastischen Aufgaben. Sickl am 4. Oktober, konfrontiert mit Gerüchten über ihren Rücktritt Ich stelle mit Genugtuung fest, dass es trotz der massiven Einsparungsmaßnahmen zur Budgetkonsolidierung gelungen ist, Eingriffe in den Kerngebieten zu verhindern. Mein Nachfolger hat nun zwei Jahre freie Hand zu arbeiten. Sickl am 22. Oktober (D ER S TANDARD , Print-Ausgabe, 23.10. 2000)