Foto: NASA
Das US-Unternehmen Skycorp Inc. will im nächsten Jahr erstmals einen Web-Server an Bord eines Satelliten ins All schießen. Wie Skycorp in einer Aussendung mitteilt, ist ein entsprechendes Agreement mit der US-Raumfahrtbehörde NASA unterzeichnet worden, wonach der Satellit in mehreren Teilen von einem Space Shuttle in seine Umlaufbahn gebracht werden soll. Der Web-Server basiert auf Apples jüngster 500 MHz Power Mac G4 Technologie unter Mac OS X. Skycorp hatte bereits 1991 einen Macintosh II mit den Space Shuttle Missionen 46, 57 und 63 ins Weltall geschickt. Nach Angaben des Unternehmens lassen sich mehrere Tausend Webseiten auf den G4-Rechner unterbringen. Auch ein drahtloser E-Mail-Dienst ist geplant. Ziel von SkyCorp ist es, mit 544 Satelliten ein ganzes Netz rund um die Erde aufzubauen und Web-Hosting aus dem Weltall anzubieten. Der Empfang auf der Erde soll mit einer Übertragungsrate von 56 kBit/s möglich sein, es sei denn, man befindet sich direkt unterhalb des Satelliten. Welche Speichermedien im Web-Server zum Einsatz kommen, teilte Skycorp in der Aussendung nicht mit. (pte)