Bild nicht mehr verfügbar.

Foto:APA
Brüssel - Die EU-Kommission hat beschlossen, zwei US-Tabakfirmen wegen Zigarettenschmuggels zu klagen. Das teilte die für das Budget zuständige EU-Kommissarin Michaele Schreyer am Montag in Brüssel mit. Die Kommission habe ein Zivilgerichtsverfahren eröffnet, wegen der vermutlichen Beteiligung der beiden Unternehmen an Zigarettenschmuggel in die EU. Die Kommission will vor allem die finanziellen Verluste kompensieren und eine richterliche Verfügung erhalten, künftigen Schmuggel zu verhindern, heißt es in einer Mitteilung Schreyers. Die eingereichte Klage sei "ein weiterer Schritt in unserer Strategie zur Bekämpfung von Betrug und finanziellen Unregelmäßigkeiten", so Schreyer. (APA)