Klagenfurt - Im kommenden Jahr wird es eine neue Initiative für den Wechsel von Frauen in die Selbstständigkeit geben. "Wir wollen damit den letzten entscheidenden Schritt erleichtern", sagte Landeshauptmann Jörg Haider am Montag bei einem Pressegespräch in Klagenfurt. Im "Business Frauen-Center" wird es nach dem Vorbild von Wien und Innsbruck Ausbildung in aktivem Coaching, Personal- und Marketingbereich usw. geben. "Damit wird es keine arbeitslosen Jugendlichen mehr geben" Land Kärnten und Arbeitsmarktservice (AMS) investieren auch in die Ausbildung von Jugendlichen zusätzlich zwölf Millionen Schilling. "Damit wird es keine arbeitslosen Jugendlichen mehr geben", meinte Haider weiters. Für 90 Jugendliche würden Kursplätze in den Bereichen EDV, Tourismus und ElektroinstallateurIn zur Verfügung gestellt. Der Geschäftsführer des AMS-Kärnten, Josef Sibitz, teilte mit, dass im Rahmen des Territorialen Beschäftigungsplanes 312 Mill. S für rund 2.600 Arbeitsplätze zur Verfügung stünden, 90 Prozent davon seien bereits ausgeschöpft worden. Für das Jahr 2001 kündigte er die Fortsetzung der Fördermaßnahmen für ältere Arbeitslose und der MitarbeiterInnen qualifikation an. Für letztere Maßnahmen stehen auch EU-Gelder zur Verfügung. (APA)