Innsbruck - Die Tiroler Hightech-Schmiede kdg mediatech hat nun die Videoindustrie im Visier. Das Unternehmen erwarb aus diesem Grund zuletzt das renommierte französische Videokopierwerk Videolab. Um die "boomende Videoindustrie noch besser bedienen zu können", will kdg mediatech in Zukunft "nicht nur" Digital Versatile Discs (DVD), sondern auch VHS-Kassetten produzieren und vertreiben. Dies teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Die DVDs seien "unbestritten das boomende Medium dieser Tage". kdg mediatech werde seine DVD-Kapazitäten auch weiterhin "sukzessive aufstocken", allerdings würden weltweit nach wie vor mehr VHS-Kassetten als DVDs verkauft, erklärte kdg-Vorstandsvorsitzender Pierre-Antoine Berthold. kdg mediatech plant daher, seine Marktposition als Zulieferant der unabhängigen Videoindustrie weiter auszubauen. (APA)