Bild nicht mehr verfügbar.

REUTERS/Rose Prouser
Anaheim - Die Pop-Sängerin Tina Turner hat Abschied von der Bühne genommen und das nach ihren Worten letzte Konzert ihrer 44-jährigen Karriere gegeben. Rund 18.000 Fans kamen am Mittwochabend (Ortszeit) zur Abschieds-Show der 61-Jährigen in Anaheim, rund 50 Kilometer südlich von Los Angeles. Turner hatte ihren Abschied von der Bühne bereits im Juni angekündigt - sie wolle sie sich lieber zurückziehen, bevor ihre Bühnenauftritte an Würde verlören, sagte sie. In Zukunft will sie sich ins Privatleben zurückziehen. Mit ihrem deutschen Freund Erwin Bach lebt Turner in Zürich und Südfrankreich. Auf der Bühne wurde Tina Turner bei ihrem fulminanten Auftritt von fünf Sängern und sieben Musikern unterstützt. Zwei Stunden dauerte die Show, bei der sie ältere Songs wie "What´s Love got to do with it" ebenso spielte sie Lieder von ihrer aktuellen CD "Twenty-Four-Seven". Von den Fans verabschiedete sie sich nach dem letzten Lied "Nutbush City Limits" lediglich mit den Worten: "Ich danke Euch für all Eure Unterstützung." Tina Turner hatte ihre Karriere Ende der 60er Jahre begonnen. Mit ihrem damaligen Ehemann Ike war Turner bis Mitte der 70er Jahre erfolgreich. Wegen gewalttätiger Übergriffe ihres Mannes ließ sie sich 1976 scheiden. Ihr Comeback als Solo-Künstlerin startete sie Anfang der 80er Jahre. Mit dem Album "Private Dancer" kehrte sie 1984 in die Charts zurück. (Reuters)