New York - Jim Carrey in der Rolle des grünen Weihnachtsmonsters Grinch steht weiter an der Spitze der US-Kinocharts. Mehr als vier Wochen nach der Premiere spielte "Dr. Seuss' How The Grinch Stole Christmas" von Freitag bis Sonntag weitere 18,5 Millionen Dollar (21,0 Mill. Euro/288 Mill. S) ein. "Vertical Limit" Das mit Spannung geladene Bergsteiger-Abenteuer "Vertical Limit" mit Chris O'Donnell kam auf den zweiten Rang (16 Millionen Dollar/18,1 Mill. Euro/249 Mill. S). Das war zugleich die beste Platzierung unter den drei Premieren des Wochenendes. "Proof of Life" Den dritten Rang schaffte nach den vorläufigen Ergebnismeldungen der Verleihfirmen der politisch angehauchte romantische Abenteuerfilm "Proof of Life", ebenfalls eine Premiere. Der Streifen mit Russel Crowe und Meg Ryan, die sich während einer Befreiungsaktion in Südamerika ineinander verlieben, folgte allerdings mit weitem Abstand (10,4 Millionen Dollar). "Unbreakable" Der Actionfilm "Unbreakable" mit Bruce Willis brachte weitere 7,5 Millionen Dollar in die Kassen, was Platz vier entsprach. Der dritte Neustart des Wochenendes schaffte nur Rang 5. "Dungeons and Dragons" spielte sieben Millionen Dollar ein. Dem Film war vielfach ein weit besseres Ergebnis vorausgesagt worden, weil er auf einem beliebten Computerspiel beruht und Ausschnitte im Internet auf großes Interesse gestoßen waren. (APA)