Großbritannien hat einer Studie zufolge die meisten Internet-Nutzer Europas. Dort seien derzeit 12,5 Millionen Menschen von zu Hause aus im Internet "unterwegs", teilte das Marktforschungsinstitut MMXI Europa am Mittwoch in Nürnberg mit. Deutschland liege mit 11,3 Millionen Nutzern nur knapp dahinter gefolgt von Frankreich mit insgesamt sechs Millionen Internet-Nutzern. Die Deutschen seien allerdings häufiger im Internet unterwegs. Jeder deutsche Internet-Nutzer besuche das weltweite Datennetz monatlich im Schnitt an mehr als elf Tagen, jeder britische Surfer nur an neun Tagen. (APA)