Nach einem erfolglosen Erpressungsversuch hat ein Hacker in den USA eine Liste mit Kreditkartennummern von Geschäftspartnern eines Online-Unternehmens veröffentlicht. Wie das FBI berichtete, stellte der Hacker mehr als 55.000 Kreditkartennummern ins internationale Datennetz. Die Seite sei inzwischen wieder aus dem Netz genommen worden. Das betroffene Unternehmen creditcards.com benachrichtigte seine Kunden zu Beginn dieser Woche über den Erpressungsversuch. (APA/AP)