New York/Rom - Eine italienische Friedensinitiative will am Montag über drei Millionen Unterschriften gegen die Todesstrafe an UNO-Generalsekretär Kofi Annan übergeben. Die Unterzeichner kämen aus 146 Ländern, teilte die Gemeinschaft von Sant' Egidio am Freitag mit. Unterschrieben hätten unter anderen der Dalai Lama, der italienische Schriftsteller Umberto Eco und der indonesische Präsident Abdurrahman Wahid. Nach wie vor sind in 90 Ländern Todesurteile möglich, rund ein Drittel dieser Läner richtet nach Angaben von Menschenrechtsgruppen regelmäßig Verurteilte hin. Dazu gehören unter anderem die USA, China, die Türkei, Indien, Iran, Saudi-Arabien und die Palästinensergebiete. Am Donnerstag hatte der Europarat in Straßburg den designierten US-Präsidenten George W. Bush aufgefordert, die Todesstrafe in den USA abzuschaffen. Bush ist entschiedener Befürworter der Todesstrafe. Während seiner knapp sechsjährigen Amtszeit als Gouverneur von Texas wurden in dem US-Bundesstaat 152 Menschen hingerichtet. (APA/Reuters)