Preßburg - Der slowakische Justizminister Jan Carnogursky ist bei einem Verkehrsunfall, der zwei Tote gefordert hat, schwer verletzt worden. Der christdemokratische Politiker habe bei dem Unfall in Banska Bystrica Freitag Abend Wirbelsäulenverletzungen erlitten. Nach Angaben der Ärzte besteht keine Lebensgefahr. Auch eine Lähmung sei ausgeschlossen. Carnogursky wird sich am Montag einer Operation an der Wirbelsäule unterziehen. Die Operation wird im Krankenhaus von Banska Bystrica (Neusohl) durchgeführt. Bisherigen Medienberichten zufolge wurde der Unfall des slowakischen Justizministers durch einen Geisterfahrer an einem Gebirgpass in den mittelslowakischen Bergen verursacht. Dieser geriet in einer Kurve auf die Gegenfahrbahn. In dem entgegenkommenden Pkw starben zwei Männer im Alter von 35 und 37 Jahren, ein 23-jähriger Insasse Fahrzeugs schwebte noch in Lebensgefahr. Der Chauffeur Carnogurskys erlitt nur leichte Verletzungen. (APA/dpa)